Der Güterbahnhof

Nach jahrelangem Zurückgehen
des Eisenbahnverkehrs, sogar
zeitweiliger Einstellung auf die-
ser Strecke, war an einem Güter-
und Warenverkehr nicht mehr
zu denken.

Ein Verfall des Gebäudes,  ein-
hergehend   mit   kurzzeitigem,
eigenwilligen    Pächterverhal-
ten,    schien   kaum   mehr  ab-
zuwenden,   bis  sich  im  Jahre
2009 ein neuer Eigentümer fand.

Straße
Lageplan
Home
 
Ladestraße 1
 
OL 20 c
Das Gebäude des Güterbahnhof┬┤s heute
Aufnahme 2009

          


Vor dem Gebäude, zwischen
den beiden Begrenzungstei-
nen, links im Bilde, befand
sich die Verladestelle für Flüs-
sigkeiten, wie auf dem  Bau-
plan
 zu sehen.
Die Firma „Scheufler“ nutzte
diese rege, um ihr benötigtes
„Wasserglas“, für die Pappen-
herstellung notwendig,  hier
aus den Tankwaggons abzu-
füllen.