Quellen:
Guido Reinhard Riegel - Aufzeichung zu Bauern von Sehma
Peter Klaus Süß - Erinnerungen aus meiner Skizeit
                      - Erinner. an Gespräche mit Veteranen, u. a. mit Max Vogel

E   

in Stück Skigeschichte rollt vor mir ab, wenn ich die kurze Notiz von Guido Riegel lese und mich an die Gespräche mit Max Vogel und anderen Skipionieren unseres Ortes erinnere, woraus hervor geht, daß der Skilauf in Sehma schon 1910 begann.


So schrieb Guido Riegel :
Nach ihm kam Gemeinde-Vorstand Albert Laux aus Einsiedel. Dieser gründete 1911 den „Bauverein” und ein Jahr vorher den Wintersportverein - „Ski-Club-Norweger” - und schaffte auf der ehemaligen „Ochsenwiese” einen Teich für Eisbahn und Freibad. Laux war ein fortschrittlicher Führer der Gemeinde, auch Sportfreund, im Sommer das Freibad, im Winter für Schlittschuhläufer die Eisbahn und als Skisportgelände die Felder des Nestler-Gutes No 97 bis zur Eisbahn, denn die Talstraße und die Christuskirche waren noch nicht gebaut.

Als Skiläufer konnte man bis auf´s Eis fahren.
Aufnahme vom Winter 1912.

A  
ls Gründer des SC Norweger sind leider nur bekannt :

Albert Päßler - Seifenfabrikant und Ortsrichter,
Oscar Effenberger - Holzwarenfabrikant und Stellmacher,
Albert Laux - Gemeindevortstand und
Max Vogel - Feuerwehrmann

D   ie wenigen Gespräche, die ich mit Max Vogel führen durfte, waren geprägt von der Begeisterung für seinen „weißen Sport”. Seine mündlichen Beschreibungen der Skitouren zu Fichtel-, Ples- und Keilberg, die Beschreibungen der Skilehrgänge und Wettbewerbe in Sehma und die Gletscher-Ski-Tage legen beredtes Zeugnis skisporlicher Betätigung unserer Altvorderen ab.
Auch erzählte er von sonntäglichen Eislaufveranstaltungen mit Blasmusik, die zu Höhepunkten sonntäglichen Vergnügens wurden.


Skilehrgang im Winter 1910/1911
Der gekennzeichnete junge Mann ist Oscar Effenberger,
der große rechts müßte Gemeinderat Laux sein.


A   uch erinnere ich mich an ein Gespräch mit Oscar Effenberger, welcher mir auch von Skilehrgängen und Skiwettbewerben am Fuchsstein erzählte. Aus seinem Besitz sind auch die zwei Photos, die mir dankenswerterweise seine Tochter, Frau Erika Wolf zur Verfügung stellte.

Langlauf Wettbewerb am Kommunwald,
Gemeindewald.

V   on Albert Päßler, den zu sprechen mir leider nicht mehr vergönnt war, besitze ich noch ein Paar Sommer-Gletscher-Ski, die etwas kürzer, sonst aber der üblichen Skiform der 20er/30er Jahre entsprechen. Dieselben wurden mir dankenswerterweise von seiner Tochter Frau Jahn überlassen.

E  s wurde aber nicht nur Skisport betrieben, bei starkem Frost und schönem Wetter dem Eislauf gefrönt, nein, man huldigte auch dem verwegenen Bobsport und nahm an Wettbewerben teil. Bobbahnen entstanden an vielen Bergen, so am Fichtelberg und auch am Pöhlberg.


Im linken bild sehen wir Bob Saxonia Sehma. Am Steuer „Paul Gerhard Kunze” Aufnahme um 1920.
Im rechten Bild ist Bob Pfeil aus Sehma zu sehen. Am Platz 2 siz ein weiterer „Kunze”Aufnahme um 1920


I  n den 1930er Jahren haben auch Skiwettkämpfe in Sehma stattgefunden, wie mir sportbegeisterte Sehmaer berichteten, von denen es aber leider keine Aufzeichnungen mehr gibt. Beliebt waren die Abfahrten auf den „Mauersberger-Feldern” und die im „Gemeinde-Wald”, wo die Fahrt der ”Langen-Linie” hinunter besonders fordernd war.

Stellvertretend hierfür sollen vorhandene Einzelbilder von skilaufenden Sehmaern die Skisportbegeisterung und die Liebe zum Skifahren zeigen.


                    


N   ach dem 2. Weltkriege begannen, zunächst unorganisiert, später auf Vereinsbasis junge Sportfreunde den Skisport wieder zu beleben. Unter Wolfgang Zebisch entwickelte sich eine Sportgruppe, die in der näheren und weiteren Umgebung an Wettkämpfen erfolgreich teilnahm, sich eine Abfahtsstrecke im Buchholzer Wald errichtete und eine Sprungschanze am Oelmann-Berg baute.


Der Aufsprunghang wird getreten und festgefahren. Sicht aus dem Grießl -/ Tennert Haus.(links)
Der Auslauf führte direkt durch den Schutt und endete auf dem Wäscheplatz. Später wurde der Auslauf etwas nach rechts gedreht.


D   er Schuttplatz war von den Skisportlern in den Sommermonaten in mühseliger Arbeit beräumt und im Gegensatz zu den obigen Bildern war der Aufsprunghang etwas nach rechts gedreht worden, um gefahrlos am Grundstück Grießl vorbei zu kommen. Mit dem ersten Schneefall wurde der Aufsprunghang von ihnen getreten und festgefahren, um ordentliche Sprünge und Landungen zu ermöglichen. Die folgenden 3 Bilder zeigen Springer und Zuschauer beim Wintersportfest im Winter 1952/53 und verdeutlichen die Begeisterung aller.

Ergebnisse der Wintersportfeste aus jenen Jahren folgen hier:

 1951/1952            1952/1953            1953/1954

                                 



D   ie unter Peter Klaus Süß weitergeführte und erfolgreiche Sportsektion errang mehrere Kreis-, Berzirks- und Landesmeistertitel*¹ im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbereich, baute 1970/71 eine Skihütte, erneuerte den unter Zebisch in den 60er Jahren errichteten beleuchteten Skihang und baute sich auf diesem einen Skilift. In dieser Zeit nahm der Skisport in Sehma einen rasanten Aufschwung. Eine neue, wenn auch kurze Wettkampfstrecke wurde in den Buchholzer Wald geschlagen, Bäume an- und umgepflanzt, ein Skilift mit Hütte errichtet und Wettbewerbe bis auf Landesebene*¹ organisiert, wodurch eine breite Akzeptanz bei der Dorfbevölkerung erreicht wurde, die reges Interesse an den Abendskiläufen unter Flutlicht nahm.

*¹ = bezieht sich auf die DDR-Zeit 1949-1989

Historische Kurzfilme aus diesen Tagen

Klick auf's Bild und auf den Start-Button



Durch Training zum Erfolg - Beispiel das Jahr 1979




S. Kramer
R. Süß
I. Schramm

Y. Süß
P. Hegewald
J. Scholz

K. Schramm
K. Hegewald
L. Wilhelm


D   ie oben genanten Erfolge begannen mit dieser Kindergruppe, deren Saisonauswertung von 1979 stellvertretend für andere Jahre genommen werden soll, um auch zu zeigen, was man mit langjährigem Training erreichen kann. Das Erlernte und die Freude am schönen Skisport führte dazu, das einige dieser damaligen Kinder auch heute noch Rennen bestreiten, nun sind es allerdings Veteranenrennen, was die Leistung eigentlich noch hebt.



5 Verbands- u. Klassefizierungsrennen aus 1982-84

mit Sehmaer Sportlern, die den Entwicklungsfortschritt nach jahrelangem Training zeigen.



Skihütte                       zu Sitemap